Bürgerbüro
Heike Taubert

Burgstraße 8
07973 Greiz


Telefon: 03661/458960
Telefax: 0321/21090414

Unser Rückrufservice
 

Besucher: 1521251
Heute: 11
Online: 1
 
  • Startseite
 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich freue mich Sie auf meiner Internetseite begrüßen zu können! Hier können Sie aktuelle Informationen über lokale und landespolitische Entwicklungen und Ereignisse erfahren und hier möchte ich Sie über meine politische Arbeit im Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit wie auch im Landkreis Greiz informieren. Dabei wünsche ich Ihnen viel Freude!

Ihre Heike Taubert

 
 

AllgemeinSPD startet Nominierungsphase zur Bundestagswahl

Die Thüringer SPD startet am kommenden Freitag die Nominierungsphase zur Bundestagswahl 2013. Bis zum Januar 2013 wird die SPD Kandidatinnen und Kandidaten für alle Thüringer Wahlkreise nominieren. Der Landesparteitag zur Aufstellung der Liste für die Bundestagswahl findet am 16. März 2013 in Arnstadt statt.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 19.09.2012

 

AllgemeinSPD-Bundestagsabgeordnete für Finanzierung der Schulsozialarbeit in Thüringen

Anlässlich der Diskussion über den Thüringer Landeshaushalt erklären die Thüringer SPD-Bundestagsabgeordneten Iris Gleicke, Steffen-Claudio Lemme und Carsten Schneider:

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 18.09.2012

 

AllgemeinCDU will mit Foulspiel von ihren Versäumnissen bei Haushalt ablenken

Zu den Äußerungen der CDU-Landesvorsitzenden Christine Lieberknecht und weiteren CDU-Politikern auf dem Landestag der Jungen Union erklärt SPD-Landesgeschäftsführer Rene Lindenberg:

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 15.09.2012

 

BundestagMartin Luckert für Bundestagskandidatur nominiert - Einstimmiges Votum der SPD Ronneburg

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 12. September 2012 schickten die Ronneburger Sozialdemokraten einstimmig den Staats- und Politikwissenschaftler Martin Luckert für die Bundestagskandidatur im Wahlkreis Greiz – Altenburger Land ins Rennen.

Veröffentlicht von SPD Ronneburg am 13.09.2012

 

ArbeitMachnig: CDU darf sich bei Mindestlohn nicht hinter FDP verstecken

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um die Einführung eines flächen-deckenden gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland hat Thüringens Wirtschafts- und Arbeitsminister Matthias Machnig die CDU auf Bundesebene aufgefordert, sich nicht hinter der FDP zu verstecken. „Die CDU muss jetzt Farbe bekennen“, sagte Machnig. Es reiche nicht aus, wenn sich die Bundesregierung mit der Blockade durch den kleineren Koalitionspartner einrichte. „Die entscheidende Frage lautet doch: Ist die Bundesregierung bei einem entscheidenden Thema wie dem Mindestlohn handlungsfähig oder nicht“, so der stellvertretende Landesvorsitzende der Thüringer SPD.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 11.09.2012

 

WirtschaftAfA-Chef Weber: Die CDU muss in Sachen Mindestlohn endlich Farbe bekennen

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD Thüringen, Frank Weber, fordert die Union auf, ihre Blockadehaltung in Sachen Mindestlohngesetz endlich aufzugeben.

Veröffentlicht von SPD Thüringen am 10.09.2012

 

Weitere Artikel

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.