Jusos RLP 2.0

Flickr Flash

 

facebook Flash

 

Willkommen auf der Seite der Jusos RLP!

 
 

PressemitteilungDer 1. Mai gehört uns!

"Denn prügeln ist doch ihr Geschäft!

Küsst die Faschisten, wo ihr sie trefft!"

(Kurt Tucholsky)

 

Mainz. Zum international gefeierten Tag der Arbeit am 1. Mai, rufen die Jungsozialist_innen Rheinland-Pfalz zu Protesten und Demonstrationen gegen Naziaufmärsche auf. Eine Vereinnahmung durch alte und neue Nazis sei nicht hinnehmbar, so Julian Schwering, stellvertretender Landesvorsitzender der Jusos RLP. "Es waren die internationale Arbeiter_innenbewegung und deren Vertreter_innen, die für die Forderungen nach Achtstundentagen, ordentlicher Entlohnung und menschenwürdigen Arbeitsbedingungen von den Mächtigen gehängt, erschossen und eingesperrt wurden. Und es waren zwar die Nazis, die 1933 den 1. Mai zum 'Tag der Nationalen Arbeit' erklärten, doch schon am darauf folgenden Tag die Gewerkschaften verboten, Gewerkschafter_innen in KZs sperrten und Gewerkschaftshäuser durch die SA besetzen ließen", so Schwering weiter.

Veröffentlicht am 01.05.2012

 

PressemitteilungBus-Tour „Europa: Grenzenlos gute Arbeit!“ startet am 1.Mai

Jusos in ganz Rheinland-Pfalz wollen einen Monat lang über die Zukunft europäischer Demokratie und Solidarität diskutieren

Mainz/Trier. "Wir hätten nicht für möglich gehalten, dass Innenminister Friedrich und sein französischer Amtskollege so vor den aktuellen Entwicklungen in Folge der Krise Europas reagieren und das Schengener Abkommen aussetzen wollen. Unsere Generation hat zwar nicht erlebt, wie Europa im Krieg miteinander war, aber wir haben erlebt, wie Menschen frei reisen konnten. Wir erleben aktuell wie Arbeitnehmer_Innen in anderen europäischen Staaten sich frei auf der Suche nach guter Arbeit und einem besseren Leben bewegen können. Wir wollen dafür kämpfen dass diese Grenzen Geschichte bleiben und mehr noch: Wir wollen die Grenzen in den Köpfen der Menschen und hier bei uns vor Ort beseitigen! Europäische Solidarität macht nicht beim Nachbarn, nicht an Ländergrenzen und auch nicht an europäischen Außengrenzen halt",  so Andro Scholl, Landesvorsitzender der Jusos RLP zur Grundidee der Bus-Tour "Europa: Grenzenlos Gute Arbeit!", die am Tag der Arbeit, am 1.Mai in Trier mit einem Lohntüten-Aktionsstand startet.

Veröffentlicht am 30.04.2012

 

PressemitteilungEuropa: Grenzenlos gute Arbeit

Jusos Rheinland-Pfalz solidarisieren sich mit Arbeitnehmer_Innen und Gewerkschaften

Pressemitteilung

Mainz. Anlässlich des Tags der Arbeit erklären die Jusos Rheinland-Pfalz:

Gute Arbeit, ein sicheres Auskommen und ein starker Sozialstaat - nie waren diese Ziele stärker in Gefahr als heute. Sie werden bedroht durch die Folgen einer Krise der Banken und Finanzmärkte, die inzwischen zu einer Haushaltskrise der EU-Mitgliedsstaaten umgedeutet wurde und auf die die Konservativen und Neoliberalen mit nur einem einzigen Reflex reagieren: dem Ruf nach dem Abbau von Schulden der öffentlichen Hand. "Die schon lange unterfinanzierte Einnahmenseite des Staates gerät dabei völlig aus dem Blickfeld", so der Landesvorsitzende der Jusos Rheinland-Pfalz, Andro Scholl. "Durch die Phrase von der Generationengerechtigkeit wird vorgegaukelt, die reine Sparpolitik käme gerade den jungen Menschen in unserem Land und anderen Teilen Europas zugute. Dass die zwangsläufigen Kürzungen im Bildungsbereich, in der Infrastruktur, im Bereich des Sozialen oder beim Ausbau von Freiräumen für Jugendliche in den Kommunen gerade diese hart treffen und ihnen ihre Zukunftschancen nehmen, wird mit keinem Wort erwähnt", so Scholl weiter.

Veröffentlicht am 30.04.2012

 

PressemitteilungAsF/Jusos: Mehr junge Frauen für Politik begeistern

Anlässlich des Girls Day am 26. April 2012 erklären die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in der SPD und die Jusos Rheinland- Pfalz:

Veröffentlicht am 26.04.2012

 

PressemitteilungKoranverteilung nicht für rechten Stimmenfang instrumentalisieren!

Mainz. Zur aktuellen Debatte über die Koranverteilung in deutschen Innenstädten erklären die Jusos Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den sozialdemokratischen Laizistinnen und Laizisten Rheinland-Pfalz:

"Die üblichen Verdächtigen in den Unionsparteien nutzen die Thematisierung der Koranverteilung durch Salafisten im Umfeld der Islamkonferenz zu rechtspopulistischem Stimmenfang.  Insbesondere Innenminister Friedrich und Herr Kauder tun sich hier hervor. Wir halten diese Debatte für überflüssig und gefährlich. Es geht nicht, wie Minister Friedrich äußerte, darum, dass eine fundamentalistische Gruppierung versucht Religion als Ideologie zu missbrauchen. Jede Religion ist inhärent Ideologie mit Machtanspruch.  Der Union geht es schlichtweg darum, den Islam als gefährlich und nicht zu unserer Gesellschaft zugehörig zu brandmarken um damit ihr christlich-konservatives Weltbild zu pflegen", so Andro Scholl, Landesvorsitzender der Jusos Rheinland-Pfalz.

Veröffentlicht am 21.04.2012

 

Weitere Artikel

[20.04.2012]
Ausbauen statt Kürzen!.
[18.04.2012]
Was unternehmen die Piraten RLP jetzt gegen den Holocaust-Leugner in ihren Reihen?.
[03.04.2012]
Kollektive Enteignung der Menschen in Deutschland ist kein Kavaliersdelikt!.
[23.03.2012]
Jusos und AsF zum Equal Pay Day 2012.
[12.03.2012]
Menschen vor der CDU Rheinland-Pfalz schützen - Homosexuelle gleich behandeln.
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.