[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Bundestagswahl 2013 :

unsere Kandidatin
Ursula Schulte

meineSPD.net :

Kalenderblock-Block-Heute :

weitere Infos zu den Terminen über "Alle Termine öffnen"

 

Willkommen! :

Herzlich Willkommen auf der Homepage des SPD-Unterbezirks Borken. Auf diesen Seiten können Sie mehr über unseren Unterbezirk und seine Gremien erfahren. Dabei wollen wir Sie sowohl über unsere Politik für den Kreis Borken informieren, als auch über aktuelle Veranstaltungen und Termine berichten. Selbstverständlich sind Sie bei der SPD auch herzlich zum Mitmachen eingeladen: Sie finden hier natürlich den Draht zu den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Partei, zu den Ehrenamtlichen vor Ort und zu den Abgeordneten, die den Kreis Borken vertreten. Gerne stehen wir Ihnen für Informationen und Gespräche zur Verfügung. Wir kümmern uns! Christoph Pries Vorsitzender

 

Unterbezirk; SPD-Bundestagskandidatin Ulla Schulte: "Betreuungsgeld abschaffen!" :

Der erste August ist ein schlechter Tag für die Familien im Kreis Borken, weiß Ulla Schulte, Bundestagskandidatin und stellvertretende Vorsitzender der Kreis-SPD.

Ab diesem Tag gibt es das Betreuungsgeld, mit dem Eltern dafür bezahlt werden, wenn sie ihre Kinder nicht in die Kita geben. "Diese Herdprämie ist der falsche Weg", erklärt Schulte."Sie hilft weder den Kindern, noch den Eltern, noch der Gesellschaft insgesamt. Sie ist lediglich die Ausgeburt konservativer Träume, in denen immer noch das Familienbild der fünfziger Jahre herrscht. Von der Lebenswirklichkeit heutiger Familien und von den Bedürfnissen junger Eltern ist das Betreuungsgeld meilenweit entfernt."

Veröffentlicht am 01.08.2013

Unterbezirk; `Genç-Preisträger´ Sebastian Edathy im Unterbezirk Borken :

Am Montag, den 15. Juli findet um 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung der SPD?Bundestagsfraktion zum Thema Rechtsterrorismus in Deutschland im Gasthaus Dunckhöfner in Heiden statt.  Auf  Einladung der heimischen Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer und des SPD-Ortsvereins Heiden wird der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses `National-Sozialistischer-Untergrund (NSU)‘ des Bundestages, Sebastian Edathy, über die Aufklärungsarbeit im Zusammenhang mit der Mordserie der NSU berichten.

Edathy wurde jüngst, stellvertretend für den gesamten Untersuchungsausschuss, mit dem `Genç-Preis´ der Deutsch-Türkischen Gesellschaft Berlin und der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung ausgezeichnet. Der Rechtsextremismus-Experte erhielt den Preis auch in Anerkennung seines langjährigen Engagements im Kampf gegen Rechtsextremismus. Der Preis ist nach der Familie Genç benannt, die beim Brandanschlag von Solingen 1993 zwei Töchter und zwei Nichten verlor.

Download Einladung

Veröffentlicht am 12.07.2013

Unterbezirk; Ursula Schulte und Christoph Pries: "Wir freuen uns auf den Wahlkampfendspurt" :

Soziale und gerechte Politik ist unser Ziel

Hannelore Kraft und Franz Müntefering geben ihre Visitenkarte ab

Knapp einhundert Tage vor der Wahl hat die SPD im Kreis Borken auf ihrer letzten Unterbezirksvorstandssitzung noch einmal die Eckpunkte ihrer Politik dargelegt. "Wir gehen mit einem klaren Konzept für Gute Arbeit, für moderne Familienpolitik und sichere Renten in die Schlussphase des Wahlkampfes", erläutert die SPD-Bundestagskandidatin und Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Ursula Schulte die Marschrichtung ihrer Partei. "Wir kämpfen für junge Familien und Alleinerziehende, deren Gehalt nicht mehr für eine gute Wohnung reicht. Für Selbständige, Neugründer und Kreative, die sich nicht selten selbst ausbeuten, um über die Runden zu kommen. Für die Menschen, die hart arbeiten und trotz ihres Fleißes keinen fairen Anteil am Wohlstand unserer Gesellschaft erhalten. Und für diejenigen, die trotz aller Anstrengungen keine Arbeit bekommen", so Ursula Schulte weiter.

Veröffentlicht am 24.06.2013

Unterbezirk; SPD 60plus führte eine Vollversammlung durch :

Wahlen standen bei der AG 60plus im Vordergrund

Der neu und wieder gewählte Vorsitzende Günter Zaborksi gab einen Bericht über die letzten zwei Jahre. Es fanden regelmäßige Vorstandssitzungen statt. Die meisten Sitzungen waren im Burghotel Pass allerdings gab es auch Sitzungen an unterschiedlichen Orten. So wurden ua. eine Besichtigung in der Tierklinik in Hochmoor, im St. Antoniusheim in Vreden Ammeloe so wie in weiteren Betrieben durchgeführt. Besichtigungen wurden auch angeboten. Eine Betriebsbesichtigung bei der Siemens AG In Voerde, einen Betriebsbesuch bei der Fa. Bierbaum in Borken einen Besuch im Landschaftspark Duisburg Nord, bei Schmitz Anhänger in Vreden und wietere Besuche. Für den Vorstand stand Irmgard Pelz aus Gescher nicht mehr zur Verfügung.

Vorsitzender: Zaborski, Günter Velen-Ramsdorf
Stellv. Vorsitzende: Böing, Josef Ahaus, Schlichtmann, Hermann Heek-Nienborg
BeisitzerInnen: Duhme, Marion Bocholt-Nordost, Giesen, Ursula Bocholt-Mitte, Grotzky, Hartmut Borken, Lietzow, Heinz-Jürgen Rhede, Marschner, Erwin Bocholt-Nordost, Mathes, Manfred Heiden, Nienhaus, Josef Vreden, Stehr, Dieter Gronau-Epe, Troyke, Manfred
Rainer, Sobotka Isselburg
Delegiertenwahlen Landeskonferenz:
Delegierte: Zaborski, Günter Velen-Ramsdorf, Böing, Josef Ahaus
Ersatzdelegierte: Hermann, Schlichtmann Heek, Marion, Duhme Bocholt
Nominierung Bundeskonferenz:
Delegierter: Zaborski, Günter Velen-Ramsdorf
Ersatzdelegierter: Böing, Josef Ahaus

Veröffentlicht am 03.06.2013

Bundespolitik; Steinbrück: Wieder nur Gipfel-Show? :

Zur Tatenlosigkeit der Bundesregierung bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa erklärt der Kanzlerkandidat der SPD Peer Steinbrück:

Die hektischen Aktivitäten der Bundesregierung zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa täuschen politisches Handeln vor, das diese Regierung über ein Jahr sträflich unterlassen hat. Schon im Juni 2012 hat der europäische Rat ein Maßnahmenpaket gegen Jugendarbeitslosigkeit beschlossen, auf dessen Umsetzung seither ganz Europa wartet.

Immer wieder haben europäische Staats- und Regierungschefs angemahnt, dass etwas unternommen wird. Merkel und ihre Regierung haben ein Jahr mit Nichtstun und Blockade verstreichen lassen, um jetzt drei Monate vor der Wahl internationale Gipfel-Shows zu machen. Hunderttausende jugendliche Arbeitslose in ganz Europa können dies nur als zynisch empfinden, wie ihre Hoffnungen jetzt im deutschen Wahlkampf instrumentalisiert werden. Und wenn diese Gipfel so ausgehen wie die in Deutschland veranstalteten, dann steht zu befürchten, dass diese Hoffnungen enttäuscht werden.

Europa braucht Wachstumsimpulse und Strukturreformen. Dazu bedarf es einer Änderung der europäischen Strategie. Die sträfliche Fixierung auf einen rigorosen Sparkurs führt zu dieser Hungerkur, die die hohe Jugendarbeitslosigkeit erst verursacht hat.

Veröffentlicht am 30.05.2013

Weitere Artikel :

[27.05.2013]
Delegation aus Borken beim SPD-Geburtstagsempfang.
[27.05.2013]
Das "neue" Kindergeld im Blick.
[23.04.2013]
SPD im Unterbezirk Borken bereitet sich auf den Wahlkampf vor.
[23.04.2013]
Festakt: 150 Jahre SPD.
[23.04.2013]
Das WIR entscheidet - Signal von Augsburg.

RSS-Nachrichtenticker :

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

- Zum Seitenanfang.