Parkplätze für die Ortsmitte

Presse

siehe auch Artikel vom 01.10.2011: "Endspurt beim Unterschriften sammeln"

Artikel in der Frankfurter Rundschau vom 27.09.2011, von Andreas Müller:

Werner Skrypalle 63, Diplom-Ingenieur, seit 1951 in Seckbach zu Hause und seit 2001 für die SPD im Ortsbeirat 11, seit März 2011 Ortsvorsteher:

?Sorgen bereitet mir unser alter Ortskern. Während in Fechenheim mit Hilfe eines millionenschweren Förderprogramms die Mitte attraktiver gestaltet werden soll, können wir in Seckbach den gegenteiligen Trend beobachten.

Die Planungen für den neuen Supermarkt auf dem Gelände der katholischen Kirchengemeinde schwächen die Ortsmitte und bedeuten für sie den Todesstoß. Was wir stattdessen brauchen, ist ein Konzept zur Stärkung des Ortskerns. Es kann nicht nur darum gehen, neue Siedlungen zu bauen, sondern parallel dazu müssen die bestehenden den Bedürfnissen der Bürger angepasst werden. Für uns ist das besonders wichtig, weil Seckbach praktisch ?eingemauert? ist und es keinerlei Erweiterungsflächen mehr gibt. Als ersten Schritt erwarte ich vom städtischen Planungsamt eine Analyse des Bestehenden. Zum Beispiel brauchen der kleine Markt am Alten Rathaus und die ganze Ortsmitte dringend mehr Parkplätze. Der Standort für die Turnhalle des Sportvereins am Schießrain ist nicht optimal. Kann man die Turnhalle verlegen, dort eine Tiefgarage bauen und die Fläche darüber sinnvoll nutzen? Das sind Fragen, die auf der Hand liegen.?

 
 

Counter

Besucher: 86158
Heute: 18
Online: 1
 
  • SPD.de
  • SPD Frankfurt
  • Jusos Frankfurt
  • SPD Hessen