TERMINKALENDER

Alle Termine öffnen.

23.08.2012, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung "Nachbarschaft und Prostitution" im Frobenkiez
In der Bürgerausstellung wurden Kritiken, Ideen und Vorschläge rund um das Thema Straßen-Prostitution gesammelt und …

27.08.2012, 19:30 Uhr - 27.08.2012 SPD Tempelhof-Schöneberg: Kreisvorstand

28.08.2012, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Mitgliederversammlung der SPD Friedenau zum Thema "BerlinArbeit"
Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen stellt ihr neues Arbeitsmarktkonzept "BerlinArbeit" vor un …

Alle Termine

 
  • Start
 

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, ich freue mich, dass Sie meine Homepage besuchen


Dilek Kolat informiert sich bei Andreas Geisel und Annika Eckel über Rechtsextremismus im Lichtenberger Weitlingkiez

Sie haben mich 2011 zum dritten Mal in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. Dafür bedanke ich mich bei Ihnen sehr herzlich.

Gerne bin ich für Sie weiterhin als Ihre Abgeordnete in Friedenau ansprechbar.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin zu einer meiner Sprechstunden vereinbaren möchten, schreiben Sie bitte an die folgende Adresse: spd.dilek(at)gmail.com

Natürlich können Sie mich auch gerne auf facebook besuchen.

Ihre Dilek Kolat
Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen

 
 

Integration"Die EU-Migranten - Roma in Berlin" Dilek Kolat zu Gast bei Ingo Kahle im inforadio

Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen äußert sich im Interview mit Ingo Kahle zu den Integrationsproblemen von Armutseinwanderern aus der EU.

Hier geht es zu Zölfzweiundzwanzig auf inforadio am 11.08.2012.
Hören Sie rein!

Veröffentlicht am 12.08.2012

 

AnkündigungEinladung zum 4. Politischen Salon mit Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen

Freitag, 17. August 2012, 19:30 Uhr
im Luise & Karl Kautsky - Haus
Saarstraße 14, 12161 Berlin-Friedenau

Programm:
Vortrag über Luise Kautsky (1864-1944)
Den Vortrag hält der Autor Günter Regneri, der derzeit an einem Buch über die mit Karl Kautsky verheiratete Politikerin der internationalen sozialistischen Arbeiterbewegung und Freundin von Rosa Luxemburg arbeitet.

Vortrag zur Gleichstellungspolitik
Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, stellt die aktuellen Eckpunkte der Gleichstellungspolitik in Berlin vor und steht anschließend für eine Diskussion zur Verfügung.

Um Anmeldung wird freundlich gebeten: m.reichhardt(at)gmx.de
Getränke und kleine Snacks werden gereicht.

Veröffentlicht am 05.08.2012

 

ArbeitDilek Kolat setzt ihre Ausbildungstour fort

Mit dem Besuch der Mato Cujic Gebäudereinigung GmbH sowie der Thürmann Bäckerei setzte Senatorin Kolat am 2. August 2012 ihre im April begonnene Ausbildungstour fort.

Ziel ist es Beispielen guter Ausbildungspraxis, der erfolgreichen Ausbildung von Jugendlichen mit schwächeren schulischen Leistungen und neue Wege der Gewinnung von Auszubildenden eine Öffentlichkeit zu geben. Gleichzeitig möchte sie erfahren, auf welche Unterstützungsangebote seitens des Landes die Unternehmen bereits jetzt im Bedarfsfall in Fragen der Nachwuchskräftesicherung zurückgreifen und welche Wünsche die Unternehmen diesbezüglich für die Zukunft formulieren.

Veröffentlicht am 04.08.2012

 

IntegrationGefühl der Ausgrenzung durchbrechen

Auszüge aus einem Interview der Berliner Morgenpost vom 15. Juli 2012

Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration, äußert sich zu den Themen Beschneidungen, Schul- und Ausbildung für junge Migrantinnen und Migranten und anonymisierte Bewerbungen als Mittel gegen Diskriminierung von Migrantenkindern

Berliner Morgenpost: Frau Kolat, das Landgericht Köln hat Beschneidungen als Körperverletzung eingestuft. Welche Folgen hat das Urteil für Berlin?

Dilek Kolat: Das ist eine sehr außergewöhnliche Situation, in die wir da geraten sind. Es kommt nicht häufig vor, dass zwei Grundrechte in der Verfassung miteinander kollidieren. Es bietet sich an, sich dazu grundsätzlich zu verhalten und nicht schnell etwas Unüberlegtes zu entscheiden.

Veröffentlicht am 23.07.2012

 

ArbeitArbeitssenatorin Kolat: „BerlinArbeit“ – eine transparente, kooperative und überprüfbare Reformstrategie

Pressemitteilung

Mit dem Programm „BerlinArbeit“ erfolgt eine strategische Neuausrichtung der Arbeitsmarkt- und Berufsbildungspolitik des Landes Berlin. Das Programm ist ein Auftrag des Koalitionsvertrages. In seine Erarbeitung waren die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg (RD BB) der Bundesagentur für Arbeit (BA), das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der BA eingebunden.

Veröffentlicht am 05.07.2012

 

Weitere Artikel

[05.07.2012]
Gedenken an homosexuelle Opfer der Nazis in Oranienburg.
[27.06.2012]
Günter Piening verabschiedet sich.
[24.06.2012]
Erste Erfolge bei der Vermittlung von Ex-Schlecker-Beschäftigten in Berlin.
[15.06.2012]
Berliner Landeshaushalt: „Etat für Arbeit, Berufliche Bildung, Frauen und Integration setzt neue Akzente“.
[12.06.2012]
Landesparteitag am 9. Juni - Dilek Kolat für Tempelhof-Schöneberg erneut in den Landesvorstand gewählt.
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.