Arbeitssenatorin Kolat begrüßt Forderung nach Einführung einer gesetzlichen Frauenquote

Arbeit

Senatorin Kolat hat im Bundesrat für eine gesetzliche Frauenquote für börsennotierte Unternehmen gestimmt. Von 2018 an soll der Frauenanteil in den Aufsichts- und Verwaltungsräten 20 Prozent betragen, ab 2023 sind 40 Prozent laut Gesetzesinitiative geplant. Der Gesetzesentwurf geht nun zur Beratung in den Bundestag.

Hier gelangen Sie zu den Nachrichten in der Berliner Abendschau und dem Bericht in der Welt vom 21.09.2012.