Senatorin Dilek Kolat für Dialog mit Jugendlichen unterschiedlicher Religionen im Kampf gegen Antisemitismus

Integration


„Herr Alter, wir brauchen Sie“, sagte Integrationssenatorin Dilek Kolat auf der Solidaritätskundgebung der SPD-Friedenau und der evangelischen Philippus-Nathanael-Kirchengemeinde nach dem brutalen Überfall auf den jüdischen Rabbiner. „Diese Stadt braucht sie, weil Berlin das jüdische Leben hat, und immer haben will – und dafür werden wir uns immer einsetzen“, sagte Dilek Kolat zu den rund 1300 Menschen, die gekommen waren, um ihre Solidarität mit Daniel Alter zu bekunden. Sie betonte dabei auch, dass die islamischen Verbände jetzt gefordert sind, das Thema aufzugreifen und in den interreligiösen Dialog zu gehen.

Hier geht es zum Bericht in der Berliner Abendschau des mit Interviews von Daniel Alter und Dilek Kolat.

Fotos zur Soldaritätskundgebung: Jesko Wrede