Suchen

 
 

Bundesverdienstorden für Alex Lubawinski

Ankündigung

Am gestrigen Mittwoch, den 21. März 2012, wurde Alex Lubawinski (SPD) im Auftrag des Bundespräsidialamtes durch den Pankower Bezirksbürgermeister Matthias Köhne der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Er wurde damit für sein langjähriges gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Anlässlich der Verleihung fanden sich mehr als 60 Gäste zu den Feierlichkeiten ein.

Der geehrte selbst erklärte dazu:

„Ich bin dankbar und freue mich sehr über die Verleihung. Ich empfinde das als Anerkennung für meine Arbeit, auch wenn solch eine Ehrung sicher nicht die eigentliche Motivation für mein Engagement ist. Auch habe ich so bedeutende Projekte wie den Erhalt des Krankenhauses in Kolberg gewiss nicht allein bewerkstelligt, sondern zusammen mit vielen engagierten Menschen. Das viele von ihnen, darunter beispielsweise alle drei Bürgermeister Kolbergs seit 1990 heute hier zu den Feierlichkeiten erschienen sind, freut mich daher mindestens genauso sehr wie die Verleihung selbst.“

Der Kreisvorsitzende Alexander Götz gratuliert:

„In den letzten 25 Jahren hat Alex Lubawinski sowohl beruflich als auch ehrenamtlich sehr erfolgreich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und insbesondere die deutsch-polnische Freundschaft gearbeitet. Durch sein Wirken sind Strukturen entstanden, an denen viele Kontakte zustande gekommen und Freundschaften gewachsen sind. Dafür ist er von polnischer Seite aus mehrfach geehrt worden. Es freut mich sehr, dass er dazu nun den Bundesverdienstorden erhält, und ich wünsche ihm auch für die Zukunft weiterhin den Erfolg und die Anerkennung, die seine wichtige Arbeit verdient.“

Der 1950 in Stettin geborene studierte Pädagoge Alex Lubawinski ist seit 1990 Mitglied der SPD und lebt seit knapp 50 Jahren in Pankow. 1990 war er Mitbegründer des Vereins „Freunde Kolbergs“, dessen Vorsitzender er seitdem ist und der sich im Rahmen der Partnerschaft mit der polnischen Stadt „Ko?obrzeg“ engagiert. Von 2001 – 2002 war er erster Bürgermeister des neuen Großbezirks Pankow. Seit den Wahlen im September 2011 ist er Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses.

 
 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden