Links

1. Kompanie des Wachbataillons

Berliner Abendblatt

Berliner Woche

Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V.

Bürgerverein Französisch Buchholz e.V.

Evangelische Kirchen- gemeinde Rosenthal

Freiwillige Feuerwehr Blankenfelde

Freiwillige Feuerwehr Französisch Buchholz

Freiwillige Feuerwehr Niederschönhausen

Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsruh

Friedenskirche Niederschönhausen

Freunde Kolbergs e.V.

Freundeskreis der Musikschule Pankow e.V.

Für Pankow e.V.

Interessengemeinschaft (IG) Alt-Pankow e.V.

Lebendiger Adventskalender 2011 in Pankow

Lutherkirchengemeinde Wilhelmsruh

Pankow (er)leben - Kulturführer für Pankow und Weißensee

Pankow feiert (Jazz im Park)

Prenzlauer Berg Nachrichten

Prenzlberger Stimme

Schützenverein Schönholzer Heide e.V.

StadtGut Blankenfelde e.V.

Technisches Hilfswerk (THW) Pankow

VfB Einheit zu Pankow 1863 e.V.

 

Liebe Pankowerinnen und Pankower!


Torsten Hofer

Mein Name ist Torsten Hofer.

Ich bin Diplom-Jurist, 32 Jahre alt, in Pankow geboren und aufgewachsen.

Zurzeit bin ich Rechtsreferendar am Berliner Kammergericht. Besonders interessiere ich mich für das Strafrecht und das Strafprozessrecht. Ich strebe in die Strafverteidigung.

Von 2005 bis 2011 war ich Persönlicher bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Abgeordnetenhaus-Mitglieds Torsten Hilse. Seit dem 1. November 2011 bin ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Alex Lubawinski (MdA) tätig.

Der SPD gehöre ich seit 1999 an. Seit zwölf Jahren bin ich Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde.

Als Bezirksverordneter bin ich seit zehn Jahren aktiv und wurde in diesem Amt bei den Wahlen zum Bezirksparlament 2006 und 2011 bestätigt.

Ich bin Vorsitzender des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden sowie Umwelt und Naturschutz. Außerdem bin ich Mitglied im Ausschuss für Bürgerbeteiligung, Bürgerdienste, Wohnen und Geschäftsordnung.

Die Pankower SPD ist aktuell mit 17 Mandaten die stärkste Fraktion in der BVV. Wir stellen mit Matthias Köhne den Bezirksbürgermeister.

Pankow - das ist die Nummer 1 der Berliner Bezirke: Beinahe 375.000 Einwohner leben hier, und unsere Bevölkerung wächst weiter: durch Zuzüge, durch Geburten. Wir sind der Wachstumsbezirk von Berlin.

Unser Bezirk ist schön. Die Menschen fühlen sich wohl hier und bekennen sich gerne zu ihrem Bezirk. Wir haben schöne Grünanlagen, sind ein guter Standort für Unternehmen, verfügen über einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr und bieten den Menschen gute Einkaufsmöglichkeiten. Unter den Berliner Bezirken zählt Pankow nicht zu den Sorgenkindern, sondern ist einer der Leistungsträger. Es gilt, weiter an Pankow zu arbeiten und diesen Bezirk sozial gerecht zu gestalten. Ganz oben stehen die Anpassung der öffentlichen Infrastruktur an die Bedürfnisse der älter werdenden Gesellschaft sowie der Ausbau der Familien- und Kinderfreundlichkeit.

Ich verstehe mich als Vertreter des gesamten Bezirks. Aber natürlich fühle ich mich den Ortsteilen Blankenfelde, Buch, Französisch Buchholz, Karow Niederschönhausen, Rosenthal und Wilhelmsruh besonders verbunden.

Dafür setze ich mich schwerpunktmäßig ein:

  • für eine bürgerfreundliche und moderne Verwaltung
  • für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
  • für mehr Sauberkeit und Ordnung im öffentlichen Raum
  • für eine grüne, attraktive und gesunde Umwelt

Unterstützen Sie mich! Ich bin für Anregungen, Hinweise und konstruktive Kritik dankbar. Machen Sie hierzu bitte Gebrauch von meinem Kontaktformular.

Herzliche Grüße

 
 

DeutschlandVerdienstorden für Alex Lubawinski

Alex Lubawinski erhält das Bundesverdienstkreuz. Die feierliche Verleihung findet im Verlauf dieser Woche im Rathaus Pankow statt.

Pankows Bezirksbürgermeister Matthias Köhne wird den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland im Auftrag des Bundespräsidenten an Alex Lubawinski überreichen.

Alex Lubawinski hat seit dem Herbst 1989 mit seinem Wirken sowohl beruflich als auch ehrenamtlich ungewöhnlich engagiert zur Stärkung und Entwicklung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes beigetragen. Aus seinem Handeln sind nachhaltig Strukturen entstanden, von denen viele Menschen dauerhaft partizipieren und die der Verständigung dienen.

Veröffentlicht von SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde am 19.03.2012

 

AbteilungBezirkshaushalt beschlossen - wie gehts jetzt weiter?

Auf der nächsten Abt.-Versammlung der SPD Niederschönhausen-Blankenfelde steht uns der Bezirksverordnete Klaus Mindrup zum Thema "Bezirkshaushalt Pankow - Inhalte, Richtung, Perspektiven" Rede und Antwort.

Bekanntlich hat die BVV den Bezirkshaushalt am 14. März 2012 beschlossen. Was steht nun aber drin im Haushaltsplan? Was ist von der brutalen Streichliste des Bezirksamts übrig geblieben, nachdem die Verordneten die Vorlage in den Ausschüssen beraten haben? Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns beschäftigen.

Wann und wo? Die Abt.-Versammlung findet am Dienstag, den 27. März 2012, um 19 Uhr, im China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin, statt.

Da die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde öffentlich tagt, heißen wir auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich bei uns willkommen!

Veröffentlicht von SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde am 18.03.2012

 

DeutschlandSPD-Abteilung gratuliert Egon Bahr zum Neunzigsten

Die Mitglieder der SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde gratulieren dem Genossen Egon Bahr zum 90. Geburtstag, den er am 18. März 2012 feiert.

Egon Bahr ist einer der ganz Großen in der jüngeren Parteigeschichte. Er ist auch einer der ganz großen Berliner Mitbürger, auf den wir alle sehr stolz sein können.

Von hier aus hat er in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts begonnen, deutsche und europäische Politik – und damit letztlich auch Weltpolitik – mitzugestalten.

Ohne ihn und seine politische und persönliche Freundschaft mit Willy Brandt ist der Weg zu den historischen Umbrüchen am Ende des letzten Jahrhunderts, also auch zur Deutschen Einheit, nicht vorstellbar.

Veröffentlicht von SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde am 17.03.2012

 

Umwelt"Kreativität kennt kein Verfallsdatum"

Pankow ist immer gut für Innovationen und frische Ideen.

Vom 19. bis zum 31. März 2012 wird im Rathaus Pankow, Breite Straße 24 a, 13187 Berlin, die Ausstellung "Kreativität kennt kein Verfallsdatum" gezeigt, die ein aktuelles Förderprojekt der Stiftung Naturschutz Berlin ist.

Die Ausstellung lädt ein, sich die kreativen Möglichkeiten der Wiederverwertung bzw. Aufbereitung von Rohstoffen näher anzusehen: Taschen aus alten Autoreifen und recycelter Werbeplane, Untersetzer aus Flaschendeckeln und Koffer aus Konservendosen.

Mit dieser Art der Wiederverwendung und Neugestaltung lassen sich nicht nur trendige Produkte herstellen, sondern vor allem auch Mio. Tonnen CO2 und Ressourcen sparen. Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll, was aus dem werden kann, was weggeworfen wurde.

Nun wird diese Ausstellung in Pankow gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht von SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde am 15.03.2012

 

AbteilungWilhelmsruh-Rosenthal hat gewählt


Fotostrecke»

Die SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal hat am 13. März 2012 ihren neuen Vorstand gewählt.

Neuer und alter Vorsitzender ist Stefan Barthel. Zu Stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Abteilung Leonie Gebers und Stefan Heber. Michael Lange ist Kassierer, und Roland Zachow übernimmt die Schriftführung.

Ein gutes Team! Nah dran an den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.

Die Abteilung beschloss zudem, ihren Sitzungsrhythmus zu verändern. Sie wird ab April 2012 jeweils am 3. Dienstag im Monat tagen.

Veröffentlicht von SPD Wilhelmsruh-Rosenthal am 15.03.2012

 

Weitere Artikel

[13.03.2012]
Buchvorstellung in der BAKS am 22. März 2012.
[11.03.2012]
BVV sagt Ja zu Breitband-Antrag.
[10.03.2012]
Podiumsdiskussion: Zukunft der Berliner Musikschulen.
[10.03.2012]
Finanzkrise: An den Bettelstab gebracht.
[10.03.2012]
Nun ist es beschlossen?.
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.