www.spd-unterhaching.de

Herzlich willkommen bei der SPD Unterhaching.

 
 

Das Team ist komplett 05.07.2013 | Topartikel Ortsverein



Nach der Nominierung von Wolfgang Panzer zum SPD Bürgermeisterkandidaten am 17. März 2013 hat der SPD Ortsverein Unterhaching am Donnerstag, 4. Juli 2013, auch die 30 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat gewählt und ist somit bereit für den kommenden Wahlkampf.



(Hier können Sie auf wolfgang-panzer.de mehr über die einzelnen Personen erfahren.)

Zu Beginn der Veranstaltung, die traditionell im Specht-Saal Unterhaching stattfand, betonte Wolfgang Panzer noch einmal die Wichtigkeit eines starken Teams für das 4-Säulen-Programm, auch „Haus Unterhaching“ genannt. Peter Wöstenbrink, Vorstand des SPD Ortsvereins Unterhaching, erläuterte danach die Prinzipien der Kandidatenliste. Hierbei ist das Reißverschluss-System, d.h. männliche und weibliche Kandidaten wechseln sich auf der Liste ab, satzungsgemäß berücksichtigt.

Während der Kandidaten-Vorstellung wurde klar, dass sowohl bzgl. der Qualifikation als auch der Altersstruktur eine gute Mischung gefunden wurde. Neben den bekannten Namen und heutigen Gemeinderatsmitgliedern sind auch neue Personen zu finden. Allen haben dabei das Ziel, für Unterhaching auch weiterhin eine erfolgreiche Entwicklung mitgestalten zu können.

Bei der abschließenden Wahl wurde der Vorschlag des SPD-Vorstands einstimmig bei zwei Enthaltungen angenommen. Damit steht das SPD-Team für den Kommunalwahlkampf fest und wird sich schon in den Bundestags- und Landtagswahlen aktiv den Bürgern Unterhachings zeigen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten in der Reihenfolge ihrer Kandidatur:
  1 Wolfgang Panzer
  2 Dr. Sabine Penka
  3 Peter Wöstenbrink
  4 Monika Kormann-Lassas
  5 Dr. Harald Nottmeyer
  6 Karin Radl
  7 Dr. Peter Türkes
  8 Inci Ahmad
  9 Thorsten Micus-Grebe
10 Peggy Schade
11 Jürgen Köster
12 Raffaela Schwarzkopf-Ehrl
13 Sebastian Ruppert
14 Waltraud Rensch
15 Dieter Senninger
16 Lydia Walder
17 Roland Gröbl
18 Monika Rapp
19 Gerhard Schmidt
20 Elisabeth Landeck
21 Mick Grom
22 Lucia-Gertrud Widmann
23 Horst Later
24 Canan Junkers
25 Benedikt Lechner
26 Renate Brosseder
27 Roland Hölzle
28 Renate Wagner
29 Gerd Mülke
30 Simon Brosseder

Veröffentlicht am 05.07.2013

 

Volle Kraft voraus! 12.09.2013 | Ortsverein


Am 27.08. besuchte die NRW Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Unterhaching um auf Einladung von Bela Bach, SPD Bundestagskandidatin Landkreis München, aufzutreten. Vor der Rede in der voll besetzten Hachinga-Halle trug sich Hannelore Kraft in das goldene Buch der Gemeinde ein, in dem sich schon früher Dietmar Gabriel und Peer Steinbrück verewigt haben.

In der Halle begrüßten zuerst der Unterhachinger Ortsvereinsvorsitzende Peter Wöstenbrink und MdL Prof. Dr. Peter Paul Gantzer die Zuhörer, bevor Uli Bauer als Überraschungsgast "Christian Ude" die Stimmung anheizte. Dem humoristischen Teil folgte eine mitreißende Rede der Ministerpräsidentin, in der sie insbesondere auf die Unterschiede zwischen den Programmen der verschiedenen Parteien hinwies. Gleichzeitig ermunterte Hannelore Kraft die bayerischen Genossen trotz ungünstiger Umfragen weiterzukämpfen, da auch sie in NRW bis mzum Schluß in allen Prognosen hinten lag und trotzdem gewonnen hat.

In einem Zukunftsdialog stellten sich dann Natascha Kohnen, Generalsekretärin der Bayern SPD, Bela Bach und Hannelore Kraft den Fragen der Besucher. In den Antworten wurde deutlich, wie stark die SPD für gerechte Lebensverhältnisse in der Gesellschaft eintritt. Den Abschluss machte Florian Pronold, der ebenfalls für den Kampf bis zum Wahltag aufrief.



Wir danken Hannelore Kraft für ihre Unterstützung und den sehr gelungenen Abend. Ebenfalls herzlichen Dank an alle Helfer im Hintergrund.

Veröffentlicht am 12.09.2013

 

Wahlkampf 2013 27.07.2013 | Ortsverein


Am Samstag vor den Sommerferien eröffnete die Unterhachinger SPD den Straßenwahlkampf. Sowohl die Spitzenkandidatin zum Bundestag, Bela Bach, als auch unsere MdL Natascha Kohnen als erneute Landtagskandidatin ließen es sich nicht nehmen und besuchten uns unserem Infostand am Unterhachinger Bahnhof.

Neben vielen Einkaufspassanten war unter den S-Bahn-Fahrgästen auffällig, dass viele Leute mit Schwimmzeug in Unterhaching ankamen, um einen schönen Badetag im Freibad zu genießen. Entsprechend schnell waren unsere 200 Päckchen mit Sonnencreme verschenkt.

Wir wünschen allen Unterhachingerinnen und Unterhachingern schöne Ferien!

Veröffentlicht am 27.07.2013

 

SPD Team läuft für guten Zweck 15.07.2013 | Ortsverein


Zum vierten Mal fand am 14.07. der "Run4Trees"-Lauf in Unterhaching statt. Neben dem Spaß am Laufen steht die Unterstützung der Schüler- und Jugendinitiative „Plant-for-the-planet“ im Fordergrund der Veranstaltung. Die SPD Unterhaching ist seit Anfang an dabei und stellte mit 10 Aktiven eine ansehnliche Gruppe.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Veröffentlicht am 15.07.2013

 

Weitere Artikel


[16.03.2013]
Wolfgang Panzer erneut SPD Bürgermeisterkandidat.
[16.03.2013]
Blumen am Weltfrauentag.
[03.03.2013]
Bürger-Konvent der SPD in Berlin.
[14.02.2013]
Politischer Aschermittwoch in Vilshofen.
 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Webmaster

Martin Vogelmann

 

WebsoziCMS 2,9.9 - 152664 -

Jetzt Mitmachen

 

Homepage von Wolfgang Panzer


www.wolfgang-panzer.de

 

Homepage von Natascha Kohnen

natascha-kohnen.de

 

Homepage von Bundestagskandidatin Bela Bach

bela-bach.de

 

Drehhofer.de

Wie ein Fähnchen im Wind: Die gesammelten Wendemanöver von Ministerpräsident Horst Seehofer.

www.Drehhofer.de

 

Nachrichten der SPD Bayern

17.09.2013 10:31
Infrastruktur für alternative Kraftstoffe muss europaweit gefördert werden.
von: Europa-Abgeordnete der BayernSPD | Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments diskutiert Richtlinienentwurf zum Ausbau alternativer Kraftstoffe

Der Verkehrsausschuss des Parlaments debattierte in seiner gestrigen Sitzung den Berichtsentwurf zur Richtlinie zum Ausbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe. Die Kommission hatte Anfang des Jahres den Entwurf für diese Richtlinie vorgelegt. Ismail Ertug, SPD-Europaabgeordneter und Schattenberichterstatter begrüßt im Verkehrsausschuss die Initiative der Kommission grundsätzlich: "Insgesamt gibt es für den Vorschlag der Kommission viel Zuspruch und der Berichtsentwurf ist durchaus begrüßenswert. Dennoch müssen beim Feintuning noch einige Punkte beachtet werden."

Der Kommissionsvorschlag sieht vor, europaweit eine gemeinsame Infrastruktur für alternative Kraftstoffe wie z.B. Elektrizität, Erdgas (LNG, CNG) oder Wasserstoff aufzubauen. Dazu sollen vor allem gemeinsame technische Standards eingeführt, nationale Strategierahmen implementiert und bestimmte Kraftstoffe gefördert werden.

12.09.2013 14:26
Politische Lösung für Frieden in Syrien vorantreiben.
von: Europa-Abgeordnete der BayernSPD | EU-Parlament stimmt Resolution ab / Sozialdemokraten fordern mehr Hilfen für Flüchtlinge

Das Europäische Parlament hat am Donnerstag eine Resolution über die Situation in Syrien angenommen, nachdem am Vortag die Abgeordneten eine Aussprache mit der Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik Catherine Ashton führten.

Der außenpolitische Experte der SPD-Europaabgeordneten Wolfgang Kreissl-Dörfler begrüßt, dass durch den Vorschlag Moskaus zur Überwachung der syrischen Chemiewaffen Bewegung in die festgefahrene Situation gekommen sei. Der Sozialdemokrat betont: "Wir brauchen dringend eine politische Lösung für Syrien. Eine Militärintervention, bei der unklar ist, was sie überhaupt erreichen soll, ist keine Option." Nun sei insbesondere Russland weiter gefordert, seiner internationalen Verantwortung gerecht zu werden und zu einer Friedenslösung konstruktiv beizutragen.

11.09.2013 10:46
Inge Aures: Unabhängige Amtsführung von Sozialministerin Haderthauer zweifelhaft.
von: BayernSPD-Landtagsfraktion | Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Inge Aures, geht in einer aktuellen Anfrage neuen Ungereimtheiten in der sogenannten "Modellbau-Affäre" um Sozialministerin Christine Haderthauer und ihren Mann, den Landgerichtsarzt Dr. Hubert Haderthauer, auf den Grund. Der Landgerichtsarzt soll am Verkauf von Modellautos durch die Firma "Sapor Modellbau" über 20 Jahre lang verdient haben, die ein in der Forensik in Straubing einsitzender Dreifach-Mörder herstellte. Christine Haderthauer war bis 2003 Gesellschafterin dieser Firma. Aus aktuellen Presseberichten geht hervor, dass der im Maßregelvollzug einsitzende Roland S. weitreichende Privilegien genossen hat und unangemessen enge Kontakte zur Familie Haderthauer gepflegt hat. Von besonderem Interesse für Aures ist die Klärung der neuen Frage, warum die geplante Verlegung des Forensik-Insassen nach Ansbach im Jahr 2009 in letzte Minute gestoppt wurde - laut Presse auf "Weisung aus dem Sozialministerium". Der Hintergrund: In Ansbach wäre die Produktion der Modellautos nicht möglich gewesen.

10.09.2013 16:40
Gegenwind für Horst Seehofer.
von: Natascha Kohnen | SPD-Fraktionsvizin Natascha Kohnen unterstützt Protest des Windkraft-Bündnisses vor der Staatskanzlei - Atomausstieg kann nur mit einer verlässlichen Politik gelingen

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Natascha Kohnen, unterstützt den Protest und die Unterschriften-Übergabe des Windkraft-Bündnisses gegen die von Horst Seehofer angestrebte Abstandsregelung von Windrädern zu Wohnhäusern heute vor der Münchner Staatskanzlei: "Jetzt bekommt Seehofer den Gegenwind, den seine verfehlte Politik verdient! Schwarz-Gelb verunsichert Kommunen, Investoren und die Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Energiewende engagieren. Der Ausstieg aus der Atomenergie kann nur mit einer verlässlichen Politik gelingen. Horst Seehofer steht dafür offensichtlich nicht zur Verfügung!"