Willkommen beim SPD Ortsverein Scheßlitz

Helfen Sie aktiv mit bei der Gestaltung Ihrer Mitwelt. Wir machen Politik vor der Haustür, und wir brauchen sozial engagierte Menschen, die sich für sich und ihre Nachbarn einsetzen. Oder sind Sie wütend über die “große” Politik? Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, Einfluß zu nehmen als sich aktiv zu beteiligen. Demokratie beginnt beim Handeln!

Informieren Sie sich. Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzuwirken. Sie sind uns herzlich willkommen!

Ihr
Rainer Kretschmer

Kontakt über e-mail: r-m.kretschmer(at)t-online.de

 
 

Bundespolitik Simon Moritz - Ein Mann für Berlin -

Nachdem der Bundeswahlkreis Kulmbach - Lichtenfels - Bamberg Nord seit zwei Jahren überhaupt nicht mehr im Bundestag vertreten ist, schickt die SPD nun mit dem Kulmbacher Simon Moritz einen hoffnungsvollen Kandidaten ins Rennen für die Bundestagswahl am 22. September.

Veröffentlicht am 14.06.2013

 

Soziales Sportplatzerneuerung und Fernheizleitung für JVA Ebrach

In der heutigen Sitzung des Haushaltsausschusses des Bayerischen Landtags wurde einer Erhöhung der Teilkosten für Erweiterungs-, Umbau- und Instandsetzungsmaßnahmen an der Justizvollzugsanstalt Ebrach um 280.000 Euro zugestimmt. Das berichtet die SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld, Mitglied im Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags.

Grund für die Erhöhung sind laut Biedefeld zusätzliche Nutzeranforderungen, zum einen die Erneuerung des Sportplatzes sowie das Verlegen einer Fernheizleitung. „Die Anstalt wird momentan im Rahmen von mehreren Teilbaumaßnahmen nach und nach saniert und den jetzigen vollzuglichen Standards angepasst. Bisher entfallen auf den Umbau der sog. „Alten Mühle“ für die Errichtung einer Abteilung für den Offenen Vollzug und für die nachsorgende Betreuung von Gefangenen etwa 3.980.000 Euro sowie auf die Sanierung und Erneuerung der Entwässerungskanäle inklusive des Neubaus eines Niederschlagsabwasserkanals im gesamten Anstaltsgelände rund 2.370.000 Euro“, betont Susann Biedefeld.

Veröffentlicht von SPD Bamberg Land am 16.05.2013

 

Familie SPD Bamberg-Land lädt zum Ostereiersuchen ein

Der Osterhase hat die SPD im Landkreis Bamberg besucht und einige süße Überraschungen gebracht. Diese geben wir natürlich gerne an unsere Kinder weiter.

Aus diesem Grunde besteht am Ostermontag, den 1. April 2013 ab 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Möglichkeit die Überraschungen auf einer Wiese zwischen Memmelsdorf und Pödeldorf zu suchen. Der Bereich, in dem der Osterhase seine Überraschungen versteckt hat, ist deutlich mit Schildern markiert.

Viel Spaß beim Suchen und allen ein schönes Osterfest wünscht die SPD Bamberg-Land!

Veröffentlicht von SPD Bamberg Land am 30.03.2013

 

Landespolitik SPD Bamberg-Land schickt mit Heyder und Schmid Top-Kandidaten ins Rennen um Bezirk und Landtag

Ein Symphonieorchester kündigte UB-Vorsitzender Jonas Merzbacher zum Auftakt der Nominierungsversammlung der SPD Bamberg Land für die Landtags- und Bezirkstagswahlen an. Nachdem es nicht gelungen sei, die Bamberger Symphoniker zur verpflichten, sei das "Symphonieorchester" des Frauenbundes Hirschaid kurzfristig eingesprungen. Diese sorgten mit ihrer unkonventionellen Instrumentenwahl und einem furiosen Höllenritt durch Klassik-Klassiker für einiges Gelächter bei den Genossen. Bei der folgenden Aufstellungskonferenz im Rattelsdorfer Sportheim gab sich die SPD kämpferisch – sowohl im Bezirk als auch auf Landesebene seien Veränderungen dringend nötig.

„Partei kann auch Spaß machen“, freute sich Andreas Schwarz, Bürgermeister von Strullendorf und SPD-Bundestagskandidat Bamberg Stadt, nach dem Auftritt der Hirschaider Damen. Im Sportheim von Rattelsdorf, wo die Versammlung stattfand, konnte er neben 32 Delegierten auch die Landtagskandidaten aus Bamberg, Forchheim und Lichtenfels, Felix Holland, Reiner Büttner und Ralf Pohl, begrüßen. Gekommen war auch Mathias Eckardt, DGB-Regionsvorsitzender Oberfranken West. Schwarz lobte den guten Start der SPD ins Wahljahr 2013. Es habe sich einmal mehr gezeigt, dass Umfragen nicht entscheidend seien.

Auf dem Weg zu einem Volksentscheid über die Studiengebühren in Bayern hätte die mögliche künftige Koalition aus SPD, Grünen und Freien Wähler schon gezeigt, welches Potenzial vorhanden sei. Die Kandidatenfindung für Land- und Bezirkstag sei in der Region nicht einfach gewesen, so Schwarz. „Dennoch können wir Köpfe präsentieren, mit denen die Leute etwas anfangen können.“

Veröffentlicht von SPD Bamberg Land am 07.02.2013

 

Landespolitik Volksbegehren war erfolgreich - Vorläufiges Endergebnis des Volksbegehrens "Nein zu Studiengebühren in Bayern"

Das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren in Bayern war sehr erfolgreich mit 14,4% aller bayerischen Wahlberechtigten, nämlich mehr als 1,35 Millionen Menschen stimmten für die Abschaffung der Studiengebühren.

Im Landkreis Bamberg stimmten 17422 Bürgerinnen und Bürger für die Abschaffung der Studiengebühren in Bayern In der Gemeinde Gundelsheim stimmten 21,31% der Stimmberechtigten für die Abschaffung der Studiengebühren und ist damit der Spitzenreiter unter den Landkreisgemeinden. Die Gemeinden Ebrach mit 19,15% und Memmelsdorf mit 19, 03% folgten - Die geringste Zustimmung zum Volksbegehren war in Wattendorf mit 5,10% zu verzeichnen.
Die Bevölkerung von Scheßlitz stimmte mit 13,5% d.h. 757 Scheßlitzer Stimmberechtigte waren für die Abschaffung der Studiengebühren.

Veröffentlicht am 01.02.2013

 

Weitere Artikel

[10.01.2013]
"Wir wollen mehr Gerechtigkeit".
[01.01.2013]
Volksbegehren gegen Studiengebühren.
[21.12.2012]
Weihnachts- und Neujahrswuensche.
[21.11.2012]
Gemeinsam für die Abschaffung der Studiengebühren.
[15.09.2012]
Rentenmodelle im Vergleich SPD : CDU.
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 2,9.9 - 022570 -

  • SPD Bamberg Land
  • SPD Bayern
  • SPD.de

Ihre Ansprechpartner

Als Vertreter der Liste 2 SPD bedanken wir uns für das entgegengebrachte Vertrauen bei der Stadtratswahl wie auch bei der Kreistagswahl. Auch in Zukunft werden wir uns für Sie, unsere Heimat, unsere Stadt und unsere Region einsetzen.

Im Stadtrat von Scheßlitz und im Kreistag von Bamberg sind wir jeweils mit 2 Mandatsträgern vertreten.

Ihre Ansprechpartner im Scheßlitzer Stadtrat sind Rainer Kretschmer aus Scheßlitz und Roland Harnisch aus Stübig.
Sie stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Kreistag Bamberg

Als Ansprechpartner im Kreistag von Bamberg stehen Ihnen die Kreisräte Rainer Kretschmer aus Scheßlitz und Manfred Deinlein aus Reckendorf (früher Pausdorf) gerne zur Verfügung.