SPD Bretten

Herzlich Willkommen!

Als Vorsitzender des SPD Ortsvereins Bretten begrüße ich Sie ganz herzlich!

Ich freue mich sehr, dass Sie uns im Internet besuchen. Es soll für Sie die Möglichkeit einer schnellen und aktuellen Information über Personen und Aktivitäten in unserem Ortsverein sein. Aber auch aktuelle bundes- und landespolitische Themen sollen auf unserer Seite nicht zu kurz kommen.
Sie sollen hier etwas über unsere politische Arbeit erfahren, die sich stets
am Wohl aller Bürgerinnen und Bürger orientiert.

Und nun wünsche ich Ihnen eine informative Zeit auf unserem Internetportal.

Ihr Edgar Schlotterbeck

 
 

06.09.2013 in AG 60plus

Es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel, deshalb brauchen wir am 22. September den Politikwechsel

 
Wir wollen,
  • dass unsere Kinder und Enkel in einer gerechten und solidarischen Gesellschaft mit einer intakten Umwelt aufwachsen und eine gute Zukunft haben.
  • dass sich mehr junge Menschen für Kinder entscheiden können. Dafür brauchen sie ein vernünftiges Einkommen und eine kinderfreundliche Umgebung.
Wir fordern
  • einen flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde, Abbau prekärer Arbeitsverhältnisse, ausreichende Kindertages-stätten, Kindergärten und Schulen
Die Generation „60 plus“ erwartet,
  • dass die Renten und Alterseinkommen für ein auskömmliches Leben ausreichen, was bei Millionen von Rentnern – vor allem allein lebenden Frauen – oft nicht der Fall ist Dafür ist eine Solidarrente von mindestens. 850 Euro notwendig. Dazu gehört auch ein bezahlbares Wohnen mit Begrenzungen der Mietsteigerungen.
  • dass gute und bezahlbare Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen für die Generation „60 plus“ zur Verfügung stehen. Ein Ausbau und eine Aufwertung der Pflegedienste sind deshalb dringend erforderlich.
 

03.09.2013 in Veranstaltungen

31. Marktplatzfest 'Treffpunkt Europa' am Sonntag, 15. September 2013, Marktplatz Bretten

 

Am Sonntag, 15. September 2013 feiert die SPD Bretten in diesem Jahr das 31. Marktplatzfest 'Treffpunkt Europa' auf dem schönen Marktplatz in der Melanchthon-Stadt Bretten.

Der „Treffpunkt Europa“ lockt mit seiner bunten Programmvielfalt und mit internationalen Spezialitäten seit über 30 Jahren viele Besucher auf den Brettener Marktplatz, um mit uns im friedlichem Miteinander unserer deutschen und ausländischen Mitbürger zu feiern. Dieses Fest wird wie in jedem Jahr von der Stadt Bretten mitgetragen.

 

22.08.2013 in Pressemitteilungen

Minister-Kandidatin hörte gut zu

 

Noch exakt einen Monat noch bis zu Bundestagswahl. Der Wahlkampf, der in der Region bisher eher dahindümpelt, kommt langsam in Schwung. Es zeigen sich die ersten Größen der Landes- und Bundespolitik. Höhepunkt wird sicherlich der Auftritt von Landesvater Winfried Kretschmann am 3.September sein. Gestern war mit Christiane Krajewski aus den Reihen der SPD ein Mitglied des Kompetenzteams von Peer Steinbrück zu Gast. Die ehemalige saarländische Wirtschafts- und Finanzministerin hatte sich die Lebenshilfe Bruchsal-Bretten für einen Besuch ausgesucht. Zusammen mit der lokalen Bundestagskandidatin Vanessa Rieß absolvierte sie eine Tour durch die Werkstätten, die für das Mitglied der Arbeiterwohlfahrt und ehemalige Ministerin für Umwelt und Gesundheit kein Neuland waren. Dennoch hörte sie geduldig und interessiert zu, nicht nur wenn Lebenshilfe-Geschäftsführer Robin Kaupisch, Werkstattleiter Norbert Sebold oder die Sozialarbeiterin Karin Meinzenbach über die Probleme, Herausforderungen aber auch Erfolge ihrer Institution berichteten. Ihre ganze Aufmerksamkeit schenkten die beiden Wahlkämpferinnen den Menschen mit Behinderungen selbst, die in Gölshausen in der Gewerbestraße hauptsächlich an Aufträgen aus der mittelständischen Industrie arbeiten, wie Robin Kaupisch informierte. Etwa als Elisabeth Murai die Gruppe über zwei Stationen durch die Lebenshilfe führte und nicht nur über ihre Arbeit in der Wäscherei, sondern auch über ein sie bedrückendes, gewaltiges Familienproblem berichtete. Jörg Piwecki, Gruppenleiter der Abteilung Motorentechnik, zeigte die Belagmontage für Zulieferer der Autoindustrie. Für besondere Heiterkeit sorgte Jens Forstner, der die stoßsichere Verpackung von Membren-Teilen schilderte. Ganz besonders stolz war Robin Kaupisch auf die Wäscherei, die zu einem Drittel externe Aufträge erhalte. Nach knapp zwei Stunden, nach einem gemeinsamen Mittagessen, das Robin Kaupisch zu einem Videovortrag über die Verästelungen der Lebenshilfe nutzte, wurde Terminbegleiterin Rebecca Kiederlen nervös, drängte zum Aufbruch. In Ensingen rief schon die nächste Station und mahnte zur Eile.                                           

NadR 22.08.2013

 

22.08.2013 in Pressemitteilungen

Herausragender Täger sozialer Arbeit

 

SPD-Kanzlerkandidat Peer geht mit der früheren saarländische Wirtschaftsministerin Christiane Krajewski in die letzte Phase des Wahlkampfs. Die 64-jährige, die für die Frankfurter Investmentbank Leonardo arbeitet, soll den Themenbereich Wirtschaftspolitik abdecken. Bei einem Besuch der Brettener Lebenshilfe gab sie uns Zeit für zwei Fragen.

NadR: Warum haben sie sich für Ihren Besuch, die Lebenshilfe ausgesucht?

Krajewski: Die Lebenshilfe liegt in meiner Kernkompetenz. Ich habe mich einerseits in meinem Berufsleben sehr viel mit sozialen Themen beschäftigt. Ich war ja auch Arbeits- und Sozialministerin. Auf der anderen Seite habe ich mit ökonomischen Fragestellungen zu tun, bin ja im Kompetenzteam von Peer Steinbrück für die Wirtschaft zuständig. Die Lebenshilfe ist einerseits ein herausragender Träger sozialer Arbeit mit einer großen Menschlichkeit und auf der anderen Seite aber auch Sozialunternehmertum. Die Lebenshilfe verhält sich ja wirtschaftlich wie ein Unternehmer mit einem sozialen Gewissen. Das beeindruckt mich an dieser Einrichtung sehr.

NadR: Haben Sie etwas aus dem Besuch mitnehmen können, was Sie bisher noch nicht wussten?

Krajewski: Das fällt mir dann bei der Nachbereitung ein. Es ist immer neu, man lernt immer etwas Neues hinzu. In Bretten fällt mir besonders die enge Verzahnung mit der einheimischen Wirtschaft auf. Das ist sicherlich hier in Baden-Württemberg besonders ausgeprägt. Aber so ganz neu ist mir die Institution natürlich nicht, die gibt es ja auch im Saarland.

NadR: Vielen Dank für das kurze Gespräch, Frau Krajewski.

 

11.08.2013 in Pressemitteilungen

SPD Senioren

 

Zu Gast bei Freunden

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Markus Rupp trug Aktuelles  aus der Kreistagsarbeit vor. Eingeladen hatten ihn die Brettener SPD-Senioren. "Ich komme immer wieder gern zu Euch", sagte Rupp einleitend und er fügte mit einem Schmunzeln hinzu:  "Wenn es diesmal auch über die Kreisgrenze hinausgeht". Getroffen hatten sich die Seniorengruppe an einem Fischteich bei Bauschlott, das bekanntermaßen im Enzkreis liegt.Bildung mit dem Dauerthema Gemeinschaftsschule sowie die gymnasiale Situation in Bretten stellte der Referent an den Beginn seiner Ausführungen, um dann -  fast zwangsläufig - bei der demografischen Entwicklung des Kreises zu landen. Dabei spielte ein Pflegestützpunkt in Bretten und die weitere Entwicklung der Rechbergklinik eine zentrale Rolle bei Rupps Ausführungen, was durch seine Zuhörer immer wieder herausgefordert wurde. Nach einem interessanten Nachmittag mit vielen neuen Fakten verabschiedet hat sich der Gondelsheimer Bürgermeister mit dem Versprechen, wiederzukommen, wenn ihn die Brettener SPD Senioren rufen. Wir werden ihn beim Wort nehme                                                                

NadR 11.08.2013

 

 
[05.08.2013]
SPD im Bürgerdialog.
[30.07.2013]
Wo drückt der Schuh ?.
[18.07.2013]
In Memoriam Martin Altenbach.
[15.07.2013]
150 Jahre SPD.
 

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Zitate

mitmachen.spd.de Peer Steinbrück SPD-Regierungsprogramm 2013-2017
 

Banner

www.simon2009.de Nils Schmid - unser Landesvorsitzender Das Blog der SPD Baden-Württemberg www.katja-mast.de Informationen der SPD-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg
 

SPD Vision

Altkanzler Helmut Schmidt sprach in einer bewegenden Rede zu den Delegierten und Gästen des SPD-Bundesparteitages.

Mehr Videos bei >> SPD:vision

 

Counter

Besucher: 409765
Heute: 1
Online: 0
 

WebsoziInfo-News

05.09.2013 08:09 WebSozi-Seite des Monats August 2013
Pech hat Glück Gemeint ist Christian Pech, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und stellvertretender Vorsitzender der SPD im Landkreis Erlangen-Höchstadt (Bayern), der sich und seine Ziele auf seiner Homepage www.christian-pech.de präsentiert. Eines dieser Ziele ist, Anfang nächsten Jahres für die SPD in seinem Heimatlandkreis Landrat zu werden. Die Webseite läuft mit dem Content-Management-System WordPress und ist mit

04.09.2013 17:24 Prism, Tempora & Co. ? Immer mehr Sicherheit, immer weniger Freiheit?
Die SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament haben einen Forderungskatalog für die Sonderuntersuchung des EU-Parlaments zur NSA-Affäre aufgestellt. Diesen finden Sie auf www.spd-europa.de

04.09.2013 15:19 Ich wähle am 22. September die SPD!
Nico Lumma erklärt seine Wahlentscheidung in seinem Blog. ?Ich wähle am 22. September die SPD, weil ich davon überzeugt bin, dass ein Politikwechsel im Bund gut für dieses Land ist. Mir fehlen dringend benötigte Impulse, um Deutschland voranzubringen. Ich überblicke nicht viele Politikfelder, und tue auch gar nicht erst so als ob es anders wäre,

Ein Service von websozis.info

 

Alternative Formate

  • Ausgabe für mobile Endgeräte
  • Newsticker (RSS)
  • Newsticker (Atom)
  • Termine (Atom + Gdata)
  • Termine (iCalendar)
  • Termine (vCalendar)